Juni 9, 2011 Posted by admin in F

Fügen

Als Fügen bezeichnet man das Verbinden von Einzelteilen, um Funktionseinheiten zu bilden. Durch das Fügen entstehen Verbindungen die Kräfte oder Drehmomente übertragen können. Es gibt unterschiedliche Fügeverfahren, die nach unterschiedlichen Wirkungsweisen arbeiten:

  • stoffschlüssiges Fügen: Hierbei werden die Fügeteile durch Adhäsions- und Kohäsionskräfte zusammengehalten. Hierzu gehören Klebe-, Löt- und Schweißverfahren.
  • kraftschlüssiges Fügen: Bei dieser Fügeart werden die einwirkenden Kräfte und Drehmomente durch Reibungskräfte zwischen Bauteilen übertragen die aufeinander gepresst werden. Dazu zählen z.B. Schraub- und Klemmverbindungen und Einscheibenkupplungen.
  • formschlüssiges Fügen: Hier sind die Fügestücke durch zueinander passende Formen verbunden, beispielsweise bei einer Keilwelle. Auch Bolzen, Nieten und Stifte gehören zu dieser Gruppe.
  • vorgespannt formschlüssiges Fügen: Dies ist eine Sonderform, die kraftschlüssiges und formschlüssiges Fügen kombiniert. Dabei werden die Kräfte und Drehmomente zunächst kraftschlüssig übertragen, bei Überschreitung der Reibungskraft wird die Kraft schließlich vorwiegend durch Formschluss übertragen. Beispiele hierfür sind Keilverbindungen, Kegelverbindungen mit Scheibenfedern und Stirnzahnverbindungen.
4.9/625votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
668%17
58%2
44%1
30%0
28%2
112%3