August 10, 2011 Posted by admin in G

Gusseisen, Werkstoffbezeichnung

Nach EN 1560 werden Gusseisenwerkstoffe mit Kurznamen gekennzeichnet, die sich aus sechs einzelnen, optionalen Teilen zusammensetzen. Eingeleitet wird ein solcher Kurzname stets mit der Zeichenfolge „EN“ als Kennzeichnung für „Europäische Norm“. Danach folgt „GJ“ als Kennzeichnung für Guss-Eisen. Die weiteren Blöcke geben die Grafit- und Mikro- bzw. Makrostruktur, die chemische Zusammensetzung oder Mindestzugfestigkeit, die Bruchdehnung oder Härte, sowie etwaige Zusatzanforderungen an.
Neben den Kurznamen erhalten Gusseisenwerkstoffe nach DIN EN 1560 auch Werkstoffnummern. Diese bestehen aus folgenden Einzelblöcken, die lückenlos aneinandergereiht werden:
    • Präambel „EN“ für „Europäische Norm“
    • Metallart
    • Grafitstruktur
    • Hauptmerkmal
    • Werkstoffkennziffer gemäß Norm
    • Besondere Werkstoffanforderungen
5.7/63votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
667%2
533%1
40%0
30%0
20%0
10%0