Dezember 1, 2012 Posted by admin in R

Reibschweißen

In der Maschine wird eine der zu verschweißenden Komponenten in schnelle Drehung versetzt, die zweite Komponente bleibt in Ruhe und wird gegen das rotierende Schweißstück gedrückt. Die Reibung der beiden Stücke erzeugt starke Erwärmung. Wenn die Hitze große genug ist, das Plastizität (Formbarkeit) der Schweißstücke erreicht ist, wird die Rotation gestoppt und die beiden Komponenten werden mit großem Druck aufeinander gepresst. Beim Auskühlen verbinden sich die beiden Stücke fest miteinander, s entsteht meist ein kleiner Wulst.
6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0