Dezember 1, 2012 Posted by admin in R

Reibung

Der Begriff bezeichnet die Bewegungshemmung, welche bei zwei aufeinander gleitenden Körpern entsteht. Nebeneffekte sind etwa die Erzeugung von Wärme oder elektrischer Spannung. Ein gewünschter Nebeneffekt ist oft die sogenannte Haftreibung. Hierbei ist der Widerstand zwischen den Flächen größer als die verschiebende Kraft. Es gibt verschiedene Arten von Reibung. Beispiele sind die Gleitreibung, sie entsteht bei sich gleichmäßig gegeneinander bewegenden Flächen. Rollreibung entsteht, wenn sich die Gegenstände punkt- oder wellenförmig berühren und gegeneinander abrollen. Wälzreibung bedeutet das gleichzeitige Auftreten von Gleitreibung und Rollreibung.
3.8/65votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
640%2
520%1
40%0
30%0
20%0
140%2