März 24, 2011 Posted by admin in D

Durchrastkupplung

Durchrastkupplungen gehören zu den Sicherheitskupplungen, die den Kraftfluss zwischen Antrieb und Abtrieb unterbrechen, sobald das zulässige Drehmoment überschritten wird. Bei einer Durchrastkupplung wird eine Platte mit kugelförmigen Erhebungen von einer Tellerfeder in ein passendes Gegenstück gedrückt. Beim Überschreiten des durch die Vorspannung der Tellerfeder vorgegebenen Drehmoments rutschen diese Kugeln aus ihren Sitzen in der Gegenscheibe, dadurch bewegt sich die Kugelscheibe in axialer Richtung. Diese Bewegung wird über einen Sensor erfasst, was zur sofortigen Abschaltung des Antriebs innerhalb weniger Millisekunden führt. Durch den restlichen Drehimpuls kuppelt die Durchrastkupplung automatisch bei einer der nächsten passenden Stellungen von Kugel- und Gegenscheibe wieder ein, sofern das Drehmoment unterhalb des Grenzwertes liegt, sonst rutscht die Kupplung weiterhin durch. Auf diese Weise wird automatisch sofort wieder Betriebsbereitschaft hergestellt, sobald die Überlastsituation behoben ist.
5.1/67votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
671%5
514%1
40%0
30%0
20%0
114%1