Januar 7, 2011 Posted by admin in B

Buckelschweißen

Das Buckelschweißen gehört zu den Widerstandspressschweißverfahren, bei denen die Erwärmung des Schweißbereiches durch elektrischen Strom geschieht, der die zu verbindenden Werkstücke an den Schweißstellen durchfließt. Dabei werden zwei Werkstücke, von denen eines buckelförmige Ausformungen, die sogenannten Schweißbuckel, hat, miteinander verschweißt. Zwei Elektroden pressen die Werkstücke aufeinander, dadurch kommt es zu einem starken Stromfluss durch die Schweißbuckel, die sich dabei stark erwärmen und schließlich aufschmelzen. Durch den von den Elektroden ausgeübten Anpressdruck verschweißen die Buckel mit dem anliegenden zweiten Werkstück und bilden eine feste Verbindung.
6.0/61vote
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%1
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0