Januar 29, 2014 Posted by admin in W

Wendeschneidplatten

Sie werden in Drehmaschinen verwendet und besitzen meist mehrere Schneidekanten. Man kann sie in Drehmeißel oder Fräser einsetzen und meistens bestehen sie aus Schneidkeramik, Diamant oder Hartmetall. Man unterscheidet positive und negative Schneidplatten. Ist der Freiwinkel größer als null Grad, wird die Platte positiv genannt, ist er kleiner, wird sie als negativ bezeichnet. Der tatsächlich für die Bearbeitung nötige Winkel wird durch das Einspannen der Wendeschneidplatte erreicht. Ihren Namen hat sie von der Möglichkeit, die Platte zu wenden, wenn eine Seite verschlissen ist. Bei der positiven Platte wird umgedreht oder gewendet, bei der negativen kann nur gewendet werden. Auf diese Weise kann das Werkzeug sehr effektiv eingesetzt werden und Kosten werden gedämpft. Im Gegensatz zu anderen Werkzeugen muss die Platte nicht sofort ausgetauscht werden, wenn Verschleiß auftritt.
3.5/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
650%1
50%0
40%0
30%0
20%0
150%1