Januar 29, 2014 Posted by admin in W

Wechselstrom

Beim Strom fließt immer vom Minus-zum Pluspol entlang der Spannung. Beim Wechselstrom springen die Polaritäten 50 Mal in der Sekunde um, und damit auch die Flussrichtung des Stromes. Dabei ändert sich auch die Stärke zwischen einem Tiefst- und Höchstwert mit. Der Strom aus der Steckdose zum Beispiel ist Wechselstrom. Er wird auch für Motoren an Werkzeugmaschinen oder in der Schweißtechnik benutzt.
0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0