März 25, 2014 Posted by admin in W

Wertetabelle

Mit Wertetabellen werden Signalverknüpfungen dargestellt. Wenn also zwei oder mehrere Eingangssignale durch UND beziehungsweise ODER sowie NICHT verknüpft werden, ergeben sich mehrere Ausgangsgrößen. Die Rechnung zwei hoch Anzahl der Eingangsgrößen ergibt die Menge an möglichen Ausgangsgrößen. Beispiel: Wenn drei Eingangssignale verknüpft werden, beträgt die Anzahl der Kombinationen an Ausgangsgrößen 2³ = 8. Der Einfachheit halber werden in der Wertetabelle jedoch oft nur die Kombinationen aufgeführt, deren Ergebnis A = 1 ist. Dabei wird Signal AN mit eins gekennzeichnet, Signal AUS mit 0. Je nach Art der Verknüpfung werden die Werte in der Tabelle anders berechnet.
0.0/60votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
60%0
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0