September 20, 2011 Posted by admin in I

Induktionstiegelofen

Ein Induktionstiegelofen ist ein induktiv beheizter Ofen, der zum Einschmelzen von Stahlschrott, Grauguss sowie weiteren Eisenwerkstoffen und Nichteisenmetallen verwendet wird. Um den Schmelztiegel herum ist eine stromführende Spule angebracht, die im Tiegelinhalt starke Wirbelströme erzeugt. Dadurch heizt sich das Material im Tiegel stark auf und schmilzt. In der Schmelze bewirken die Wirbelströme dann eine gute Durchmischung des Materials. Meist sind Induktionsöfen eher klein ausgelegt, mit Kapazitäten von etwa 50 Kilogramm bis zu einigen Tonnen, allerdings gibt es auch größere Konstruktionen für Füllmengen von bis zu 60 Tonnen. Sie weisen eine ähnlich gute Eignung für schwer schmelzbare Legierungen wie Lichtbogenöfen auf.
6.0/62votes
Voting statistics:
RatePercentageVotes
6100%2
50%0
40%0
30%0
20%0
10%0