Username:

Password:

Forgot Password? / Help

G

August 10, 2011 Posted by admin in G

Gusseisen mit Vermiculargrafit

Bei diesem Werkstoff sind die Grafitabscheidungen nicht blattförmig wie beim Lamellengrafit sondern weisen eine wurmähnliche Form auf, was zur Namensgebung führte. Aus dieser Gefügestruktur resultiert eine höhere Festigkeit des Werkstoffes, ohne die Wärmeleitfähigkeit zu beeinträchtigen. Daher wird dieser Werkstoff insbesondere für stark wärmebeanspruchte Bauteile verwendet, beispielsweise Zylinderblöcke.
August 10, 2011 Posted by admin in G

Gusseisen mit Lamellengrafit

Der hohe Siliziumgehalt in Gusseisen-Werkstoffen sorgt dafür, dass bis auf einen Anteil von 0,8% der restliche Kohlenstoff sich als Grafit abscheidet, statt sich fein im Gefüge zu verteilen. Daher kommt es zur Bildung von Lamellen aus Grafit an den Korngrenzen des Ferrit-Perlitgefüges. Diese mikroskopisch kleinen schwarzen Einlagerungen lassen den Werkstoff an Bruchflächen grau aussehen, daher nennt man diese Werkstoffe auch Grauguss. Das Lamellengrafit ist entscheidend für die Werkstoffeigenschaften wie gute Gleiteigenschaften und Zerspanbarkeit. Der hohe Kohlenstoffgehalt von bis zu 3,6% sorgt neben einer hohen Schwingungsdämpfung auch für eine gute Vergießbarkeit, so dass sich aus diesem Werkstoff auch komplexe Werkstücke gießen lassen. Dem gegenüber stehen aber auch Nachteile: Die Grafitlamellen wirken wie zahlreiche kleine Kerben, wodurch sich die Bruchdehnung und Zugfestigkeit stark reduzieren. Trotzdem ist dieser Werkstoff dank seiner preiswerten Herstellung einer der häufigsten Gusswerkstoffe.
August 10, 2011 Posted by admin in G

Gusseisen mit Kugelgrafit

Im Gegensatz zum Gusseisen mit Lamellengrafit (siehe dort) ist bei dieser Gusseisensorte das Grafit nicht als Lamelle entlang der Korngrenzen abgeschieden sondern liegt in kugelartiger Form vor, während das Gefüge selbst ähnliche Eigenschaften wie das von Stahl aufweist. Diese spezielle Kombination weist die positiven Eigenschaften von Gusseisen auf (leichte Vergießbarkeit, etc.), besitzt aber eine deutlich höhere Festigkeit und Bruchdehnung. Dies kommt dadurch zustande, dass die Kerbwirkung der Grafitabscheidungen durch ihre Kugelform deutlich reduziert wird. Durch Wärmebehandlung lassen sich die Werkstoffeigenschaften noch weiter verbessern und etwa eine höhere Bruchdehnung oder höhere Festigkeit erzielen. Auch das Härten der Randschicht für stark beanspruchte Bauteile ist möglich.
August 10, 2011 Posted by admin in G

Grundabmaß einer Toleranz

Damit Bauteile und Werkstücke von unterschiedlichen Lieferanten bzw. Herstellern miteinander kombinierbar sind, müssen sie nicht nur von den Abmessungen her miteinander kompatibel sein, sondern auch übereinstimmende oder zumindest harmonierende Toleranzen aufweisen, sonst können sie entweder nicht ordnungsgemäß zusammengefügt werden oder weisen im Betrieb einen übermäßigen Verschleiß auf. Daher gibt es ISO-Normen, in denen Standardtoleranzen aufgeführt sind. Die Größe der Toleranzen hängt dabei vom Nennmaß und vom Toleranzgrad ab. Diese Standardtoleranzen werden als verkürzte Notation aus einem Buchstaben für das Grundabmaß und einer Zahl für den Toleranzgrad geschrieben. Das Grundabmaß legt dabei fest, wie die Toleranz zur Nulllinie liegt, während der Toleranzgrad die Größe der Toleranz angibt.
Pages:123456...1516