Username:

Password:

Forgot Password? / Help

B

Januar 7, 2011 Posted by admin in B

Bleche

Bleche sind flache Walzwerkfertigprodukte aus Metall, meist als Tafel ausgeliefert. Hauptunterscheidungsmerkmal ist neben dem Werkstoff meist die Dicke. Besonders dünne Bleche, üblicherweise dünner als 60 µm, werden als Folien bezeichnet, z. B. Aluminiumfolie. Nach EN 10079 unterscheidet man zwischen Fein- und Grobblech. Feinbleche haben eine Dicke von weniger als 3 mm und werden hauptsächlich in der Fahrzeugtechnik, der Eisen-, Blech- und Metallindustrie sowie in der Elektrotechnik verwendet, Grobbleche haben eine Dicke von 3mm und mehr.
Januar 7, 2011 Posted by admin in B

Blaswirkung, Elektroschweißen

Beim Elektroschweißen kommt es insbesondere beim Schweißen mit Gleichstrom und bei Stahl als Werkstoff zur Ablenkung des Lichbogens durch das elektromagnetische Feld, das sich in jedem stromdurchflossenen Leiter bildet. Durch den Winkel zwischen dem Stromfluss im Werkstück und dem durch die Elektrode ergibt sich eine Richtwirkung dieses Feldes, das den Lichtbogen in die Gegenrichtung des Stromflussvektors drückt. Im Extremfall kann dadurch das Schweißen unmöglich gemacht werden. Um die Blaswirkung zu verringern gibt es mehrere Möglichkeiten, z. B. das Schweißen mit Wechselstrom, die Änderung der Schweißrichtung, die Neigung der Elektrode gegen die Blasrichtung oder die Änderung der Position der Polklemme am Werkstück.
Januar 7, 2011 Posted by admin in B

Blasenspeicher

Ein Blasenspeicher ist ein druckfester Vorratsbehälter zur Speicherung von Hydraulikflüssigkeiten. In ihm befindet sich eine mit Stickstoff gefüllte Blase, die unter einem gewissen Druck steht. Wird Hydraulikflüssigkeit in den Blasenspeicher gepumpt, so drückt die Flüssigkeit die Blase zusammen, bis der innere Druck der Stickstofffüllung mit dem äußeren Druck durch die Flüssigkeit übereinstimmt. Reduziert sich der Druck in der Hydraulikleitung, so drückt die Blase die Hydraulikflüssigkeit aus dem Blasenspeicher bis entweder Druckgleichheit besteht oder die Blase ihre maximale Ausdehnung erreicht, dann ist der Blasenspeicher leer. Erhöht sich der Druck in der angeschlossenen Hydraulikleitung, so strömt die Hydraulikflüssigkeit wieder in den Speicher bis der Druck in der Blase dem Außendruck der Hydraulikflüssigkeit entspricht. Eingesetzt wird der Blasenspeicher meist zum Ausgleich von Druckschwankungen, Schwingungen und Druckstößen.
Januar 7, 2011 Posted by admin in B

Binäre Signale

Anders als bei analogen und digitalen Signalen gibt es bei binären Signalen zwei Signalzustände, die beispielsweise mit „0“ und „1“ oder „Ein“ und „Aus“ bezeichnet werden können. Typische Signalgeber dieser Art sind Schalter und Taster, beispielsweise für eine Vorschubabschaltung wenn das Ende des Fahrbereichs erreicht ist.